12.12.2018, 18:32 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Herzlich willkommen bei WORLD OF PARANOID!

Wir sind ein World of Warcraft Privat-Server
Wir haben 2 Realms, einen mit Patch 2.4.3 und einen mit 3.3.5a
~The Burning Crusade (TBC) und Wrath of the Lichking (wotlk)~
blizzlike rates (einfache Drop- und EP-Raten)
Chartransfer vorhanden

Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies Dir bitte die How to´s durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert.
Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Um einen Ingame-Account zu erhalten, ist es notwendig, einen Forenaccount mit gültiger E-Mail-Adresse zu haben.
Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang.
Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Viel Spaß auf World of Paranoid
Wünscht Dir das Para-Team

Solltest Du noch keine Freischaltung erhalten haben, schreibe bitte eine Email an forum@world-of-paranoid.com mit deinem Usernamen. Danke :)

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

21

30.08.2008, 15:56

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Lirael« (25.06.2009, 16:32)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

22

30.08.2008, 15:57



Die Berufe:

  • In WoW gibt es 10 Haupt- und 3 Nebenberufe. Von den Hauptberufen könnt ihr euch 2 auswählen. Die Nebenberufe sind alle erlernbar.

    Hauptberufe:
  • Alchimie
  • Bergbau
  • Ingenieurskunst
  • Inschriftenkunde
  • Juwelier
  • Kürschner
  • Kräuterkunde
  • Lederverarbeiter
  • Schmiedekunst
  • Schneider
  • Verzauberer
    Nebenberufe:
  • Angeln
  • Erste Hilfe
  • Kochen


Prinzipiell könnt ihr aus den 10 Hauptberufen frei wählen. Jedoch machen nur manche Kombinationen wirklich Sinn. Wichtig dabei ist auch eure Klasse. Ein Krieger kann selbstverständlich Schneider und Juwelier werden, jedoch macht es keinen Sinn, da ein Schneider nur Stoffsachen herstellen kann und ein Juwelier Metalle benötigt die nur ein Bergbauer abbauen kann. Welche Kombinationen für welche Klasse sinnvoll sind haben wir versucht zusammenzufassen:

Alchimie:
Herstellung von Tränken und Elixieren. Empfohlen für magiebegabte Klassen wie Magier, Priester, Duide und Hexenmeister. Dazu empfiehlt sich sehr stark die Kräuterkunde als Zweitberuf, da für Alchimie Kräuter benötigt werden. Außerdem sollte man frühzeitig mit dem Angeln beginnen, da man für einige Tränke Fische benötigt.

Bergbau:
Abbau von Erzen aus Metallvorkommen, Dazu wird eine Bergbauaxt benötigt, die man bei jedem Handwerkshändler erwerben kann. Die Erze lassen sich dann an einer Schmiede zu Barren verarbeiten. Optimal als Zweitberuf für Schmied, Ingenieur und Juwelenschleifer.

Ingenieurskunst:
Herstellung von Sprengstoffen, Brillen und anderen „technischen“ Teilen. Optimal für eigentlich alle Klassen, da die Teile meist für alle verwendbar sind. Benötigt werden dazu meist Erze, Leder und Stoffprodukte.

Inschriftenkunde:
Herstellung von Schriftrollen, Karten und Glyphen, die von klassenspezifische Vorteile bringen. Der Beruf ist für alle Rassen geeignet. Lohnender Zweitberuf ist Kräuterkunde, da man Kräuter zum Herstellen von Tinte benötigt.

Juwelier:
Herstellung von Ringen, Amuletten und Edelsteinen für Sockel. Meist werden Erze und Edelsteine benötigt. Der Juwelier kann aus Erzen auch Edelsteine sondieren. Als Zweitberuf ist Bergbau eine sehr gute Wahl. Empfohlen für eigentlich alle Klassen. Der Lehrer befindet sich leider nur in Silbermond und der Exodar was es für andere Klassen als Blutelf oder Draenei kompliziert macht.

Kürschner:
Für das Häuten von Tieren notwendig. Man erhält damit das Leder für den Lederer. Am besten in Kombination mit Lederer oder Schneider. Optimal für Jäger, Druiden und Schurken.

Kräuterkunde:
Für das Pflücken von Pflanzen notwendig. In Kombination mit Alchemie (siehe dort) optimal.

Lederverarbeiter:
Herstellung von Lederrüstungen, schwerer Rüstung und Taschen. Optimal für Lederträger wie Druide, Schurke, Schamane und Jäger. Beste Ergänzung ist die Kürschnerei.

Schmiedekunst:
Herstellung von Metallrüstungen. Optimal für Metallträger wie Krieger und Paladin. Ergänzung durch Bergbau.

Schneider:
Herstellung von Stoffrüstungen und Taschen. Optimal für Stoffträger wie Magier, Priester und Hexenmeister.

Verzauberer:
Ergänzen die Gegenstände um gute Verzauberungen. Man erlernt auch gleichzeitig das Entzaubern, um aus grünen, blauen und violetten Gegenständen die Zutaten für neue Verzauberungen zu erhalten. Geeignet für alle Klassen, aber gut als Kombination mit Schneiderei, da diese keinen Zweitberuf benötigt.

Die Nebenberufe sprechen aus unserer Sicht für sich. Mit Angeln fängt man Fische, die man für Alchimie und Kochen benötigt. Mit Kochen kann man Essen herstellen, unter Anderem auch Essen mit positiven Buffs (mehr Ausdauer, mehr Zauberschaden,...). Mit Erste Hilfe kann man aus Stoffen Verbände herstellen und damit sich und andere Spieler heilen.


Die Lehrer:

Klassenlehrer

Ab der 4. Stufe können eure Charaktere alle 2 Stufen bei den entsprechenden Klassenlehrern neue Sprüche, Angriffe und Fertigkeiten lernen. Die Lehrer eurer Klasse findet ihr meist in den großen Hauptstädten eurer Fraktion. Die dortigen Wachen könnt ihr anklicken und euch den entsprechenden Lehrer auf der Karte anzeigen lassen.

Dort angekommen könnt ihr gegen Geld eure neuen Fertigkeiten lernen. Diese tauchen dann in eurem Zauberbuch (P) auf.

Ein weiterer Dienst der Klassenlehrer ist das Verlernen der Talente. Dies bedeutet, dass eure Talentpunkte die ihr ab Level 10 bekommt wieder gelöscht werden und neu vergeben werden können. Dies ist in höheren Stufen interessant, wenn ich euch entscheidet euren Charakter anders zu spezialisieren. Aber bedenkt, dass die Kosten für das Verlernen der Talente mit jedem Mal höher werden. Wie ihr eure Talentpunkte vergebt bleibt euch überlassen, aber sehr hilfreich kann es sein erfahrene Spieler um Rat zu fragen oder im Internet nach Vorlagen zu suchen.


Die Berufslehrer

In vielen Städten gibt es zu den jeweiligen Berufen Lehrer, die euch neue Rezepte lehren. Einige Rezepte könnt ihr bei verschiedenen Händlern erwerben, andere wiederum gibt es nur als seltene Beute von Monstern. Im Auktionshaus und im Globalchat werden auch oft gute Rezepte verkauft. Die Lehrer bringen euch auch nur Rezepte bis zu einem bestimmen Fertigkeitslevel bei. Danach müsst ihr zu dem nächst besseren Lehrer gehen, der euch neue Rezepte lehren kann. Wo genau sich welche Lehrer befinden kann man entweder andere Spieler fragen oder im „Atlas“ von wow-europe nachlesen. Den Standort der Berufslehrer zeigen euch die Stadtwachen.


Die Waffenmeister

In den Hauptstädten finden sich sogenannte Waffenmeister. Diese lehren euch den Umgang mit diversen Waffengattungen. In jeder Stadt kann man andere Waffengattungen lernen. Auch hier könnt ihr die Wachen in den Städten nach dem Weg fragen.


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ryan« (26.01.2012, 21:26)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

23

30.08.2008, 15:58



Gemeinsam mit anderen Spielern:

Es gibt Aufträge, die lassen sich nur/leichter in einer Gruppe erledigen. Hinzu kommen noch die Dungeons/Instanzen.
Um Spieler zu finden, könnt ihr entweder im Global fragen oder in der Wer-Liste (O drücken) nachschauen.
Es ist recht unhöflich, die Leute einfach einzuladen. Flüstert sie einfach mal kurz an, sagt freundlich Hallo und fragt,
ob sie nicht Lust hätten, euch bei einer Quest oder Instanz zu helfen.
Wenn ihr etwas Bestimmtes sucht, hat die Wer-Liste einige nützliche Funktionen.
Wenn ihr unten in der Leiste der Wer-Liste die Stufen-Zahl eingebt (z.B. 18-25) dann findet ihr alle Leute dieser Stufe (Level), die gerade online sind.
Mit dem Befehl z-Ort (z.B. z-Westfall) seht ihr, wer gerade an einem bestimmten Ort ist.
Mit c-Klasse (z.B. c-Paladin) seht ihr alle Spieler der Klasse, die gerade online sind und mit n-Name (oder Teile des Namens, z.B. n-Sil)
findet ihr Spieler, die diese Buchstaben in der Reihenfolge im Namen haben (allerdings bei allem immer maximal 49).



Gilden:

Was ist eigentlich eine Gilde? Und wie kann ich sie Erstellen? Welche Funktionen bietet sie mir und was ist eine Gildenbank? All diese Fragen
sollen hier geklärt werden.

Eine Gilde ist ein Zusammenschluss von Spielern im Spiel, welche dann einen eigenen Chatraum und eine eigene Rangordnung untereinander
bekommen. Der Gildenleiter kann Ränge erstellen und verteilen um gewisse Rechte innerhalb der Gilde zu verteilen. Gilden bieten viele Funktionen
wie beispielsweise den Chat, Gildennachrichten des Tages, Normale- und Offiziersnotizen, Zugriffsrechte auf die Gildenbank und noch vieles mehr.

Aber wie erstellt man soetwas?
In den Hauptstädten gibt es Nicht Spieler Charaktere (NPCs) welche Gildensatzungen verkaufen. Diese müsst ihr
dann von mindestens 9 weiteren Spielern unterschreiben lassen und könnt sie dann wieder abgeben. Somit ist gewährleistet, dass eine Gilde mindestens
10 Spieler beinhaltet. Der Inhaber der Satzung wird somit automatisch zum Gildenleiter und kann auch den Gildennamen und das Aussehen des
Wappenrockes bestimmen.

Ein Wappenrock ist ein Kleidungsstück für euren Charakter, den ihr bei einem Händler erwerben könnt. Er kann vom Leiter gestaltet
werden und ist ein einheitliches Erkennungszeichen.

Und was ist die Gildenbank?
Sicherlich kennt ihr bereites eure eigene Bank, auf der ihr euch Taschenplätze erkaufen könnt um dort Gegenstände
unterzubringen die ihr nicht immer mit euch herumtragen möchtet. So ähnlich funktioniert auch die Gildenbank. Hier müsst ihr zwar keine
Taschenplätze sondern ganze Fächer kaufen, doch sind diese bedeutend größer. Auch Gold kann hier eingezahlt werden.
Der Gildenleiter bestimmt, welcher Rang auf welches Fach welche Rechte hat; kann der Spieler also nur in das Fach einsehen, dort auch etwas
einzahlen oder sogar abheben? Wie viel kann er abheben und darf er Gold zum Reparieren nutzen? All dies kann in einem extra Menue festgelegt werden.
Probiert einfach etwas herum, es ist recht einfach und verständlich.



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CedeXx« (29.01.2009, 18:05)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

24

30.08.2008, 15:58

Instanzen:

Nachdem ihr nun schon etwas über die Bedrohung, über das Verhalten in Gruppen und wichtige Add-Ons wisst, gibt es noch einige allgemeine Punkte die ihr zum Thema Instanzen wissen solltet.

Als erstes solltet ihr den Unterschied zwischen Gruppen und Schlachtzügen erfahren. Nun, das erste ist offensichtlich:
Gruppen bestehen grundsätzlich aus maximal 5 Leuten, Schlachtzüge aus mindestens 6 und maximal 40 Spielern.
Jedoch gibt es auch einige andere Unterschiede die man wissen sollte. Zum Beispiel gibt es Aufgaben, welche man ausschließlich in Gruppen oder ausschließlich in Schlachtzügen meistern kann. In der Regel gillt aber, dass man in Schlachtzügen keine Aufgaben erledigen kann (es sei denn, sie sind dafür ausgelegt), in Gruppen jedoch schon.

Erkennen könnt ihr die Art der Instanz bereits an der Farbe des Portals. Normale Portale sind immer blau, wohingegen die Portale der Schlachtzugsinstanzen grün sind.

Ein weiterer entscheidender Unterschied ist die Stufenanforderung für die jeweilige Instanz. Jeder Spieler darf mit jedem Level in jede Gruppeninstanz gehen. Ob dies Sinnvoll ist, ist anzuzweifeln, da es bei zu hochstufigen Instanzen weder Ausrüstung noch Erfahrung gibt. Aber in der Theorie ist es sowohl möglich als auch erlaubt.
Anders ist es mit Schlachtzugsinstanzen. Diese sind immer erst ab dem zulässigen Level zu betreten. In der Regel gilt: Alle Stufe 60 Schlachtzugsinstanzen sind auf 40 Leute ausgelegt, alle Stufe 70 Schlachtzugsinstanzen auf 10 oder 25 Spieler. Die einzige Ausnahme hier bietet die Instanz Obere Schwarzfelsspitze(Upper Blackrock Spire - UBRS) welche mit ca. Stufe 58 auf 10 Spieler ausgelegt ist.


Welche Instanzen offen sind, wie viele Spieler dort hinein passen, welche Bosse dort vorhanden sind und wie gut sie Funktionieren und noch vieles mehr, könnt ihr in unserem Instanzforumnachlesen, welches eine übersichtilche Gestaltung aller Instanzen beinhaltet.


Eine letzte Empfehlung zu diesem Thema ist wohl das Add-On Atlas. Dieses gewährt euch auch innerhalb von Instanzen eine Karte, lässt euch im Spiel einen Blick darauf haben wo welcher Gegner zu finden ist und ermöglicht euch schon vorer einzusehen, welche Gegenstände möglicherweise erbeutet werden können.



Portalsteine:

Portalsteine stehen vor Instanzen und ermöglichen es den Spielern, fehlende Gruppenmitglieder vor die Instanz zu teleportieren. Man benötigt einen Spieler der das Portal erstellt und einen der es aktiviert um einen dritten Spieler zu teleportieren.
Allerdings müssen alle Spieler die Stufen-Anforderungen der Instanz erfüllen und düfen auch nicht zu hochstufig für die Instanz sein. In einer Instanz die auf die Stufen 43-48 ausgelegt ist kann man also nur Spieler teleportieren, wenn sowohl der Portal-Ersteller, der Aktivierer des Portals als auch die zu teleportierende Person zwischen Stufe 43 und 48 ist.



Instanz-IDs:

Instanz-ID's sind Nummern für die einzelnen Instanzen, welche an die Gruppen vergeben werden. Betretet ihr als Gruppe eine Schlachtzugsinstanz so habt ihr noch keine ID, jedoch direkt nachdem ihr einen der Bosse getötet habt bekommt ihr als Gruppe eine Nummer zugewiesen. Das bedeutet für euch, dass ihr, solange ihr diese Nummer habt, nur mit Spielern in diese Instanz gehen könnt, die eine gleiche ID haben. Habt ihr einen Boss also einmal getötet könnt ihr es in dieser Gruppe nicht noch einmal tun.
Ihr habt aber auch nicht mehr die Möglichkeit mit anderen Gruppen in diese Instanz zu gehen. Pro Instanz kann man immer nur eine ID haben, überlegt euch also gut mit welcher Gruppe ihr in die Instanz geht.
Gegen 3 Uhr Nachts wird der Spielserver kurz heruntergefahren und die IDs werden zurückgesetzt. Danach könnt ihr wieder mit einer neuen Gruppe in die Instanz.







Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »CedeXx« (29.01.2009, 18:06)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

25

30.08.2008, 15:58

Verhalten in der Gruppe:

In einer Gruppe sollte man immer aufeinander achten. Die Krieger (Tanks) und Schadensklassen (Damage-Dealer kurz DD) sollten darauf achten,
dass die Heiler genügend Mana haben, bevor sie auf die nächsten Gegner zustürmen.
Stoffträger sollten nie zu weit vorgehen, sondern lieber die Krieger und Nahkämpfer mit ausreichend Rüstung den Weg erkunden lassen.
Jeder in der Gruppe ist für die Anderen mit verantwortlich.
Das heißt auch, dass ihr auf denjenigen hört, der die Instanz oder den nächsten Boss erklärt.
Jedes neugierige Vorlaufen gefährdet die ganze Gruppe.

Das Verteilen der Gegenstände (Items/Drop/Loot) sollte abgesprochen werden. Es gibt mehrere Plünderoptionen.
Jeder gegen Jeden heißt, dass sich jeder einfach nehmen kann, was er braucht. Sozialer ist Plündern als Gruppe oder Bedarf vor Gier.
Dabei wird um die Gegenstände (Items/Drop/Loot) gewürfelt. Es gibt bei beiden zwei Optionen: Bedarf oder Gier.
Bedarf sollten die würfeln, die die Gegenstände (Items/Drop/Loot) wirklich zum Tragen brauchen.
Gier kann man auf items machen, die man dann verkaufen oder ins Auktionshaus stellen möchte.
Bei Bedarf vor Gier kann man allerdings nicht auf Gegenstände (Items/Drop/Loot) würfeln, die im Level-Bereich über einem liegen
(z.B. wenn ein Stufe 15 Gegenstand fallen gelassen wird, kann ein Stufe 14 Spieler nicht darauf würfeln).
Bedarf vor Gier wird dann Hauptsächlich in den Raidinstanzen verwendet, wo alle Spieler Level 60 oder 70 sind und auch klassenspezifische
Gegenstände fallen gelassen werden (droppen).

Für eine Instanz ist es wichtig, dass ihr euch ausreichen Zeit nehmt.
Es ist unfair den anderen Spielern gegenüber, wenn ihr nach 15 Minuten schon wieder fort müsst.
Auch das hetzen durch Instanzen („Macht doch mal schneller, ich muss gleich weg!“) sorgt eher für miese Stimmung.
Das hier ist ein Spiel und es soll ja auch Spaß machen.

Für Absprachen, was Vorgehensweise, Verteilung der Gegenstände und so weiter angeht, ist Teamspeak zu empfehlen.
Teamspeak 2 ist ein Programm, welches die Audio-Kommunikation zwischen den Spielern ermöglicht.
Es ist in vielen Instanzen sehr hilfreich und bei einigen Bossen sogar Pflicht.
Deswegen ist es sehr Ratsam, sich dieses Programm zu besorgen, auch wenn man nicht im Besitz eines Mikrofons ist.
Wie ihr euch das Programm besorgen könnt und was ihr beachten müsst könnt ihr hier nachlesen.



Gruppenzusammenstellung:

Nun wollen wir euch einen Überblick darüber geben wie man Gruppen innerhalb von Instanzen zusammenstellt. Leider ist dies nicht ganz so einfach wie man meinen könnte und jeder Boss benötigt eine eigene Taktik bei der es jedesmal eine andere optimale Gruppenzusammenstellung gibt, jedoch möchten wir hier einige allgemeine Dinge zu der Gruppenzusammenstellung sagen.

Tankgruppe: Die erste Gruppe in einem Schlachtzug stellt meistens die Gruppe mit dem Tank (also dem Aggro-Halter) da. Hier ist darauf zu achten, dass Klassen mit ausdauererhöhenden Buffs sowie Rüstungssteigerungen den Tank unterstützen. Die letzen Plätze sind meist gut durch Heiler aufzufüllen. Gehen wir also davon aus, dass ein Druide, welcher auf Wilder Kampf ausgelegt ist tankt.
Ihm wird ein Hexenmeister hinzugefügt, der seinen Wichtel (aufgrund der Ausdauer) herbeiruft. Bevorzugt natürlich ein Dämonologie-Hexenmeister, da dieser den Wichtelzauber noch verstärken kann.
Weiterhin ein Krieger welcher immer Befehlsruf nutzt und ein Paladin welcher seine Rüstungs-Aura aktiviert.
Der letzte Platz kann durch einen Heiler aufgefüllt werden, bevorzugt einen Druiden in Heilbaum-Gestalt.
Fernkampf-Schaden: In der Fernkampfschadensgruppe befinden sich in erster Linie Klassen wie Magier und Hexenmeister, welche durch andere Klassen (Supporter) unterstützt werden. So kann eine Fernkampfgruppe also beispielsweise wie folgt aussehen:
Ein Hexenmeister sorgt mit Schattenschaden für eine hohe DPS, unterstützt von ein bis zwei Magiern. Unterstützt werden diese Klassen von einen Schamanen der sich auf Elementar spezialisiert hat und durch einen auf Schatten ausgelegten Priester.
Natürlich können auch Jäger oder weitere Schamanen in diese Gruppe eingefügt werden, jedoch haben sich Magier und Hexenmeister als am praktischten erwiesen, da sie im Endeffekt meist mehr von den anderen Klassen profitieren.
Nahkampfgruppe: Die Hauptnahkämpfer sind wohl Furor-Krieger und Schurken welche sehr gut von anderen Klassen unterstützt werden können. Baut man eine Nahkampfgruppe auf zwei Schurken auf, so ist es sehr sinnvoll einen Druiden der sich im Wilden Kampf auskennt zu ergänzen. Ein weiterer sehr guter Helfer ist ein Schamane der sich auf Verstärkung spezialisiert hat. Der letzte Platz kann gerne durch einen Krieger oder einen Jäger aufgefüllt werden.
Heilergruppe: Auch wenn die Heiler meist nur zusammengesteckt werden um den Rest der Gruppe zu heilen gibt es hier einige sinnvolle Zusammenstellungen, falls die Gruppe dies zulässt.
So ist es beispielsweise sinnvoll, in einer Heilergruppe mit zwei Priestern auch einen heiler Paladin hinzuzufügen, da dieser die sehr schwache Rüstung der Stoffträger erhöhen kann.
Optimal wäre auch in dieser Gruppe noch ein Schattenpriester und ein Elementarschamane um die Manazufur für die Heiler zu sichern. Falls nur ein Schattenpriester zur Verfügung steht, muss von Boss zu Boss unterschieden werden, ob die Heilung oder der Schaden wichtiger ist.
Dies ist also in etwa die standardmäßige Zusammenstellung der Gruppen in einem üblichen Schlachtzug. Jedoch ist auffällig, dass einige Plätze eher aufgefüllt wurden und somit gut ersetzt werden können. Dies lässt Platz für Heiler, ins Besondere Priester welche die Aufgabe haben, die eigene Gruppe am Leben zu halten. Hier kommt es natürlich darauf an zu entscheiden, wann die Heilung und wann der Schaden wichtiger ist. Macht ein Gegner aber viel Schaden auf die gesamte Gruppe ist es Sinnvoll, die Priester gut zu verteilen. Dies ist auch der Fall, wenn der Schlachtzug sich in kleinen Gruppen positionieren muss oder konstanten Schaden bekommt.
Bekommt jedoch immer nur ein einzelner Spieler eine gewisse Menge Schaden, kann dieser auch von außerhalb der Gruppe geheilt werden und man muss nicht auf den Schaden der anderen Klassen verzichten.





Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »CedeXx« (29.01.2009, 18:10)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

26

30.08.2008, 15:59

Gegenstände:

Immer wieder kann man grüne, blaue und violette Gegenstände von Monstern (Mobs) erbeuten. Aber was haben diese Farben auf sich? Eine Erklärung von unserer Seite:

Grau (Unbrauchbar):
Diese Gegenstände dropen zu Beginn recht häufig und können bedenkenlos verkauft werden. Sie werden von anderen Spielern nicht benötigt.
Weiß (Nützlich):
Weiße Gegenstände können grundsätzlich für irgendetwas genutzt werden. Meist sind es Berufe oder Quests. Einige von ihnen kann man selbt gebrauchen oder gut verkaufen, andere sind nahezu wertlos.
Grün (magisch):
Sie finden sich häufig bei Bossen, Rar-Mobs oder auch seltener bei normalen Mobs. Sie unterscheiden sich von den weißen Rüstungs-Gegenständen durch Erhöhungen diverser Werte (z.B. +2 Stärke)
Blau (selten):
Diese Gegenstände dropen sehr selten bei normalen Mobs und häufiger bei Bossen in Instanzen. Sie sind noch besser als grüne Items, da die Verbesserungen noch höher sind. Diese Gegenstände sind begehrt und können sofern oft mit viel Gewinn verkauft werden.
Violett (Einzigartig):
Diese dropen noch seltener als die Blauen und die Werteerhöhungen, Rüstungswerte oder Schadenswerte sind noch besser. Diese Gegenstände sind sehr begehrt und können sofern möglich mit viel Gewinn verkauft werden.
Orange (Legendär):
Legendäre Gegenstände sind nahezu unerhältlich. Sie sind oft nur durch unglaublich komplizierte Questreihen zu erlangen oder werden vom Endboss des Schwarzen Tempels sehr selten fallen gelassen. Sie sind meist nicht verkäuflich.
Ergänzend zu den Farben haben Gegenstände auch einen „Seelenbund“. Das heißt, dass man, wenn dieser Bund zustande kommt, den Gegenstand mit anderen Spielern nicht mehr tauschen kann. Wann ein solcher Bund besteht kann man an der Gegenstandsbeschreibung (unter dem Namen des Gegenstandes) ablesen:

Wird beim Anlegen gebunden:
Diese Gegenstände sind an euch gebunden sobald ihr diese von eurem Inventar auf euren Charakter zieht, also anlegt. Danach könnt ihr den Gegenstand nur noch bei einem Händler verkaufen.

Wird beim Aufheben gebunden:
Diese Gegenstände sind an euch gebunden sobald ihr diese in eurem Inventar ablegt. Danach könnt ihr den Gegenstand nur bei einem Händler verkaufen. Nehmt also solche Gegenstände im Gruppenspiel nur wenn ihr sie wirklich braucht. Andere Spieler könnten böse sein wenn der Krieger die violette Robe mit Heilwerten nimmt und sie danach nicht handeln kann.

Wird beim Benutzen gebunden:
Diese Gegenstände sind an euch gebunden sobald ihr diese das erste mal benutzt. Danach könnt ihr den Gegenstand nur bei einem Händler verkaufen.

Seelengebunden:
Diese Gegenstände sind bereits an euch gebunden und können nur bei einem Händler verkauft oder von euch selbst entzaubert werden.

Questbelohnungen sind im Allgemeinen IMMER seelengebunden und können nicht mehr gehandelt werden. Seid also vorsichtig bei der Auswahl der Belohnungen.


Das Auktionshaus:

In diesem Beitrag möchten wir euch den Umgang mit den Auktionshäusern erklären,
welche ihr in den meisten Hauptstädten, sowie einigen neutralen Außenposten finden könnt.


Auf dem ersten Bild seht ihr das Angebot eines Aktionshaus, nachdem ihr auf den 'Suchen' Knopf gedrückt habt.



Auf der linken Seite könnt ihr durch Unterkategorien klicken um gewünschte Gegenstände zu gruppieren, oder ihr gebt oben direkt den Namen ein.
Sobald ihr einen Gegenstand ausgewählt habt könnt ihr ihn (falls vorhanden)
per Sofortkauf direkt erwerben oder durch eingabe eines Preises am unteren Ende ein höheres Gebot abgeben.


Auf dem zweiten Bild ist das Auktionshaus zu sehen, wenn man im unteren Reiter auf 'Auktionen' klickt. Hier kann man selbst Gegenstände anbieten.



Man legt auf der linken Seite das Startgebot, die Auktionsdauer und nach Bedarf auch einen Sofortkaufpreis fest.
Nach erstellen der Auktion kann man diese dann im rechten Teil des Bildschirmes beobachten.


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »CedeXx« (29.01.2009, 18:09)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

27

30.08.2008, 15:59



Nützliche Links:

So, ihr habt ein Problem, welches ihr nicht im Forum findet (bitte die Forensuchebenutzten), dann gibt es noch andere Internetseiten. Auf diesen Seiten findet ihr eine Menge, wie z.B. Guides, Quest-Hilfen, Itemssuchen etc. Sie sind sehr Praktisch. Wenn ihr Ingame nicht weiter kommt oder generell Fragen zum Spiel habt, solltet ihr auf diese Seiten gehen:

www.wow-europe.de Die offizielle Seite von Blizzard. Einige Infos und der Atlas für geografische Probleme, Flugpunkte und Trainer.

www.buffed.de Die wohl umfangreichste Deutsche Seite zu allem was Wow betrifft. Alle Quest sind auf der Homepage, mit umfangreichen Hilfen aufgelistet. Zudem sind alle Gegenstände vertreten.

www.wowhead.com und http://de.wowhead.com Ähnlich wie Buffed, allerdings stimmen die Dropchancen eher überein, als die bei Buffed. Wer englisch kann, sollte bei Fragen/Problemen auf die englische Version umschalten (oben rechts) und sich die Kommentare durchlesen, die sehr hilfreich sind und nicht so ein dummer spam wie bei Buffed.

www.freierbund.de Sehr viel kleiner als Buffed. Zudem fehlen die Hilfen zu den Quests.

http://wow.curse.com/downloads/addons/ Curse-gaming ist die größte Seite wenn es um Addons geht. Wenn ihr irgendwelche Addons sucht, sucht sie da. Ihr könnt da euer komplettes WoW verändern. Aber immer dran denken, sie benutzten die WoW Version von Blizzard, wir hängen manchmal leicht hinterher.

http://www.wowwiki.com Wie schon der Name sagt, eine Wikipedia zu WoW. Leider auf englisch, aber trozdem sehr gut. Besonders die Unterseite http://www.wowwiki.com/Patch_mirrors ist sehr gut, wenn ihr patchen wollt. Da sind immer die aktuellsten Patches und auch WoW an sich in verschiedenen Sprachen mit Downloadlinks.

Desweiteren ist die Berufsübersicht von www.wow-handwerk.de recht gut. Auch wenn die Seite bezüglich The Burning Crusade an einigen Stellen noch nicht auf dem neusten Stand ist, ist dies sehr zu emfehlen. Hier der Link:
Berufsübersicht


Add-ons:

Es gibt momentan eigentlich nur ein wirklich wichtiges Add-On, welches auf diesem Server in jeder Raid Pflicht ist:
OMEN 2
Eventuell ergänzt durch ein KLH-Thread Meter (KTM).
Beide Add-Ons berechnen die durch Schaden erzeugte Bedrohung und zeigen diese tabellarisch an, sodass man selbst sehen kann,
wie nah man an der Bedrohung des Aggro-Halters ist. Ohne ein solches Add-On würde der Boss oft unkontrolliert durch die Gruppe rennen
und die Heiler wüssten nicht, wohin sie zaubern sollten.
Die Bedrohung ist sehr wichtig, da der, der die meiste Bedrohung hat, angegriffen wird. Daher müsst ihr immer auf die Add-Ons achten und, falls einmal jemand zu sehr in der Bedrohung steigt der es nicht sollte, eine Pause in Schaden/Heilung einlegen, damit der Bedrohungshalter (zum Beispiel ein Krieger) wieder ein bisschen mehr Bedrohung erzeugen kann.

Seit dem neuen Update funktioniert auch das Addon Questhelper. Dieses hilft enorm beim Einzelspiel, da es immer den optimalen Weg zu den gesuchten Plätzen zeigt.
Aber immer daran denken: meistens bekommt ihr Addons, die nicht zu unserer Version passen. Zum Beispiel sind wir beim Patch 2.4, Blizzard aber auf 2.4.3, daher sind die Addons für 2.4.3 und funktionieren auf unserem Server nicht immer korrekt. Zudem müsst ihr manchmal auch veraltete Addons laden beim Knopf Addons, in der Charakter Auswahl aktivieren, damit das Addon funktioniert.

eine Liste mit Addons, die bei uns laufen, findet ihr hier.


Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Lirael« (26.06.2009, 15:02)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

28

30.08.2008, 15:59



PvP und PvE:

PvP (Player versus Player, also Spieler gegen Spieler) und PvE (Player versus Environment, also Spieler gegen Computer) sind zwei unterschiedliche Serverarten. Blizzard besitzt sowohl Server auf denen man sich ohne nachzufragen bis aufs Blut bekriegen kann, als auch welche auf denen dies nicht möglich ist. Da wir nur einen Server besitzen mussten wir uns entscheiden und unsere Wahl ist auf einen PvE Server gefallen. Dies bedeutet, dass man nicht einfach so den Gegner umhaun darf, ohne ihn vorher um Erlaubnis zu fragen.
Was könnt ihr also machen, wenn ihr euch dennoch duellieren wollt?
Ihr könnt mit dem Chat-Befehl /duel zu einem Duell fordern. Auch möglich sind Absprachen über den allgemeinen Chat (/1) oder den Globalen-Chatchannel.
Werdet ihr ohne Absprache angegriffen könnt ihr einen Screenshot (Drucken Taste) von eurem Kampflog machen und diesen an einen Gamemaster schicken.
Natürlich habt ihr dennoch die Möglichkeit, Schlachtfelder zu besuchen oder euch im Forum oder anderseitig für PvP zu verabreden. Solange bei Gamemastern keine Beschwerden eintreffen, wird sich das Team vorraussichtlich auch nicht einmischen.
Solltet ihr jedoch vorhaben eine Hauptstadt anzugreifen benötigt ihr die Erlaubnis von einem Teammitglied, welches für den Schutz der niedrigstufigeren Spieler, welche nicht am Angriff teilnehmen wollen, verantwortlich ist.


Bugs und Bugusing:

Bugs sind Fehler im Spiel, welche vom Betreiber nicht so gewollt sind. Es gibt einen Haufen von Fehlern wie nicht funktionierende Fähigkeiten oder Ähnliches, aber die Rede ist hier von Fehlern, welche ausgenutzt werden können um sich einen Vorteil zu verschaffen.
Solche Bugs können in den verschiedensten Formen vorkommen. Beispielsweise eine wiederholbare Quest, bei der man jedes mal Gold bekommt (natürlich ist hier ein Unterschied zu Daily Quests), ein Gegner der viel zu einfach ist oder zu gute Gegenstände fallen lässt, ein Zauber der zu stark ist und vieles mehr.
Uns ist bewusst, dass es nahezu unmöglich ist das Nutzen solcher Bugs ganz zu umgehen, da man oft unbewusst Dinge macht, von denen man gar nicht weiß, dass sie Fehlerhaft sind, oder man erst merkt, dass sie nicht stimmen, wenn es zu spät ist. Somit werden wir auch nicht jeden, der einen Bug benutzt direkt bestrafen, jedoch bitten wir euch inständig diesen Fehler zu melden.
Sollten wir in Erfahrung bringen, dass jemand Bugs wissentlich und absichtlich nutzt, wird dies mit Sicherheit Konsequenzen haben. Da wir einfach überfordert sind, jedem einzelnen Nutzer von Fehlern nachzugehen um ihn zu bestrafen bitten wir euch selbst auf Fairnis und Ausgeglichenheit zu achten. Solange Bugs frühstmöglich gemeldet werden können entsteht auch bedeutend weniger Ungerechtigkeit.

Zitat

Original aus den Ingameregeln

2.1 Cheating und Bugusing Cheater und Buguser werden ohne Vorwarnung bestraft! Wer Bugs kennt und diese nicht reportet läuft Gefahr sein Account zu verlieren! Selbst wenn Bugs reportet sind dürfen sie nicht weiterbenutzt werden!!!






Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »CedeXx« (29.01.2009, 18:18)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

29

18.10.2008, 15:53

Hier findet ihr eine Auflistung der Befehle, die euch im Spiel zur Verfügung stehen.
Diese müsst ihr einfach in den Chat eingeben, aber vergesst nicht den Punkt davor!


Zitat


.commands
Zeigt euch alle verfügbaren Befehle.[

.dismount
Mounted Euch ab, falls Ihr aufgemounted seid.

.help (command)
Zeigt die Anwendungsinformationen für den eingegebenen (command) an.

.server info
Zeigt die Anzahl der eingeloggten Spieler an. (Warteschlange mit einbegriffen).

.password #alt #neu #neu
Ändert Euer Ingame Passwort.

.start
Teleportiert Euch dorthin, wo Euer Ruhestein liegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CedeXx« (29.01.2009, 18:19)

  • Zum Seitenanfang

5L1V3R Männlich

legendary

Registrierungsdatum: 26.05.2007

Beiträge: 2 544

Themenstarter Themenstarter

30

18.12.2008, 14:22

Zitat

Da wir jetzt zumindest einen seperaten PVP-Channel haben und ich schon einige Anfragen deswegen hatte erkläre ich euch mal wie man seinen Channels neue Farben verpasst

1. Schritt

Zuerst joined ihr allen Channels die ihr braucht, denn ihr könnt nur Channels einstellen, in denen ihr mindestens einmal drinn wart.

2. Schritt

Klick mit einem Rechtsklick auf die Lasche Allgemein im Chatfenster und geht dann ganz unten auf Einstellungen





3. Schritt

In dem neu erschienenen Fenster könnt ihr alle Farben und Anzeigen einstellen. Für uns ist aber die Kategorie Globale Channels interessant.

Dort seht ihr alle Channels denen ihr beigetreten seid und könnt ihre Farbe über einen Klick auf das kleine farbige Kästchen neben dem Namen ändern.



bestätigt alles mit OK und fertig!





Dieses Tutorial ist geschrieben von Duplexxx.
Vielen Dank für die Arbeit!


MfG, die Paranoid-Crew

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »5L1V3R« (18.12.2008, 14:37)

  • Zum Seitenanfang